coating-02.jpg

ERKA-Pulverbeschichtungen

Wie funktioniert Pulverbeschichten eigentlich?

Elektrostatische Pulverbeschichtung (EPS) ist auf leitfähigem, temperaturbeständigem Material möglich und ist ein Verfahren zur Oberflächenbehandlung oder Oberflächenveredelung von allen Metallen wie Aluminium, Stahl, Nirosta, verzinkter Stahl. Dabei wird das Pulver auf den zu beschichtenden Untergrund aufgesprüht und anschließend eingebrannt. Durch das Einbrennen wird eine beständige Anhaftung und eine gleichmäßige Beschichtung erreicht. Typische Einbrennbedingungen liegen zwischen 140° C und 220° C.

Pulverbeschichtungskabine:

Unsere teilweise geschlossene Beschichtungskabine hat zusätzlich seitliche Öffnungen für die Sprühvorrichtung. Unsere Pulversprühkabinen sind zusätzlich mit einem Reinigungsautomat für die Innenreinigung, einem Austrageband und einem Abluftkanal am Kabinenboden und einer auslaufseitigen Absaugung ausgestattet.

Maximale Größe von zu lackierenden Teilen: B 1000 × T 4000 × H 2000 mm.

Unser Pulverlacke:

Die zur Pulverbeschichtung verwendeten Pulverlacke bestehen im Allgemeinen aus trockenen, körnigen Partikeln. Chemisch basieren diese meist auf Epoxid- oder Polyesterharzen. Daneben sind Hybridsysteme verbreitet, die sowohl Epoxid- als auch Polyesterharze als Bindemittel enthalten. Eine Vielzahl an verschiedenen Pulverlacken, in beinahe jeder nur erdenklichen Farbe macht die Pulverbeschichtung so einzigartig. Die gesamte RAL Palette steht Ihnen bei uns zur Verfügung, eine große Anzahl befindet sich sogar ständig auf Lager und kann sofort verarbeitet werden. Grundsätzlich unterscheiden wir folgende Arten von Pulverlacken: Epoxidharzpulver: sehr gute chemische Beständigkeit gegen Lösemittel, Säuren und alkalische Flüssigkeiten; Neigung zum Auskreiden bei UV-Belastung (jedoch ohne Einbuße des Korrosionsschutz) Anwendung: funktioneller Bereich wie KFZ-Teile, Elektroindustrie, Rohrleitungen Polyesterpulver: Exzellente Wetterstabilität sehr gute mechanische Eigenschaften wie Stoss-, Schlag- und Haftfestigkeit.

Pulverfarben.jpg